Unter dem Motto „Design in Arbeit“ präsentierte sich der VDID auf der Designers Open

Mit einem neuen Besucherrekord von über 17.500 Gästen waren die Designers Open 2016 ein voller Erfolg. Die neue Location, die Kongresshalle am Zoo Leipzig, war Austragungsort des dreitägigen Festivals.

Die zahlreichen Besucher am Stand des Vereins Deutscher Industriedesigner erhielten Einblicke in die Phasen des Produktentwicklungsprozesses. Bernd Schröder, von SCHRÖDER DESIGN präsentierte als Designbeispiel den „Roadrunner“ – ein Produkt der Firma Bruker Daltonik aus Leipzig. Der Roadrunner ist ein tragbares, batteriebetriebenes Detektionsgerät. Wissbegierig und interessiert wurden Ideenansätze zum Design, Materialien, Abläufe in der Produktentwicklung nachgefragt und durch Bernd Schröder beantwortet. „Ich war überrascht, mit wie viel Interesse die Besucher, egal welchen Alters, an uns herantraten und detaillierte Informationen rund um das Thema Design erfragt haben. Das freut mich sehr, denn Design ist ein wichtiger Bestandteil im Produktentwicklungsprozess.“ sagte Bernd Schröder.

Viele Besucher haben die Art der Präsentation und die Einblicke in die Arbeit eines Designbüros nicht auf der Messe erwartet. Genau dies war aber der Grund für das rege Interesse und die vielen Fragen zu den Ausstellungsobjekten. Egal, ob individuell bedruckbarer Stuhl, ein Babybett für Krankenhäuser oder ein Detektionsgerät – die Vielfalt und Individualität der Produkte hatten ihren Reiz und sorgten für jede Menge Gesprächsstoff zwischen Besuchern und den Mitgliedern des VDID Mitteldeutschland.

988-designers_open_2016_vdid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *